Ganztagskonzept der Eduard-Hoffmann-Realschule

Die Eduard-Hoffmann Realschule ist eine Ganztagsschule. Im Folgenden bilden wir Auszüge aus unserem Schulprogramm zur Struktur und Durchführung des Ganztags an unserer Schule ab:

Organisation des Ganztags

Die Eduard-Hoffmann-Realschule im Schulzentrum Lohfeld ist eine Ganztagsschule in voll gebundener Form (gem. KMK Definition), d. h. Schülerinnen und Schüler nehmen an mindestens drei Wochentagen für jeweils sieben Zeitstunden an den ganztägigen Angeboten der Schule teil.

Unterrichtszeiten des Ganztags

Der Ganztagsbetrieb findet an drei Tagen (Montag, Mittwoch, Donnerstag) statt.
Unterrichtsende ist immer um 14:40 Uhr.
Die 55-minütige Mittagspause findet an diesen Tagen in Absprache mit den anderen Schulen des Zentrums nach jeweils fünf der insgesamt sieben Unterrichtsstunden statt.
Am Dienstag und Freitag endet der Unterricht nach der 6. Stunde, also um 13:00 Uhr.

Insgesamt führt dieses mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 eingeführte Stundenplanraster aufbauend mit der 5. Jahrgangsstufe zu einer Wochenstundenzahl von 33 Schülerwochenstunden.

Darstellung des Ganztagsangebots

Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I werden durch zusätzliche Angebote unterstützt und gefördert. Als Ganztagsschule verfolgen wir nachfolgende Ziele:

  • die Schaffung verbesserter Bildungs- und Abschlusschancen durch individuelle Förderung der Stärken und durch den Ausgleich von Lernrückständen insbesondere von Lernschwächeren
  • der Ausgleich von Benachteiligungen von Schülerinnen und Schülern aus bildungsfernen Milieus
  • die Verbesserung der Chancen beim Übergang in Ausbildung und Beruf nach Abschluss der Sekundarstufe I
  • die Förderung der Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familienarbeit durch verlässliche Unterrichts- und Betreuungszeiten am Vormittag und am Nachmittag.

Lernzeiten

Die Lernzeiten dienen der Einübung, Vertiefung und Festigung von im Deutsch-, Englisch- und Mathematikunterricht behandelten Lerninhalten und Methoden sowie der Vorbereitung neuer Aufgaben. Die Lernzeiten werden vom Klassenlehrer bzw. vom jeweiligen Fachlehrer betreut und durchgeführt.

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften bereichern das Schulleben und stellen einen wichtigen Bestandteil des Ganztagsangebots dar. In der Erprobungsstufe haben die Schülerinnen und Schüler im Nachmittagsunterricht alle zwei Wochen eine Klassenlehrer-AG, die von dem Klassenlehrerteam geleitet wird. Diese wird zur Stärkung der Klassengemeinschaft durch Spiele und besondere Aktivitäten genutzt. In der anderen Woche können die Schülerinnen und Schüler eine Interessen-AG wählen. Hier liegen die Angebote im gestalterischen, handwerklichen, naturwissenschaftlich-experimentellen, musischen und sportlichen Bereich. Schülerwünsche für bestimmte fachliche oder überfachliche Interessengebiete sollen dabei soweit wie möglich im Rahmen der Angebote berücksichtigt werden. 

Musik-Karussell

Unser Ganztagsangebot wird durch die Kooperation mit der Musikschule unterstützt. Musiklehrer der Musikschule führen in den ersten Wochen nach dem Schuljahresstart ein Instrumentenkarussell durch. Jeder lernt die Instrumente im rollenden System kennen. Anschließend wählen die Schülerinnen und Schüler ihr Lieblingsinstrument und in einer weiteren Musikstunde wird dieses Instrument erlernt. Darüber hinaus stehen weitere musikalische Angebote (Chor, Gitarre oder Keyboard spielen, Tonnentrommeln und Bewegung zur Musik).

Individuelle Förderangebote

Jede Schülerin und jeder Schüler hat ein Recht auf individuelle Förderung. Neben Maßnahmen der inneren Differenzierung im Fachunterricht werden dazu als Maßnahmen der äußeren Differenzierung spezielle Förderangebote vor allem auf der Basis der Ergänzungsstunden bereitgestellt. Individuelle Förderung nimmt dabei den Lernenden mit seinen Potenzialen und seiner individuellen Lernentwicklung in den Blick. Angebote müssen daher sowohl Stärken als auch Lernrückstände und Lernschwächen berücksichtigen und während der gesamten Schulzeit kontinuierlich zur Verfügung stehen.

Aktivitäten in der Mittagspause

Während der Mittagspause haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen oder einen Mittagsimbiss in der Schulmensa einzunehmen. 

Im Schulgebäude oder im Außenbereich stattfindende Mittagsangebote (offene Angebote) sollen den Schülerinnen und Schülern darüber hinaus Möglichkeiten zur individuellen Pausengestaltung bieten. Dazu gehören Angebote, die dem Ruhe-, Aktions- oder Kommunikationsbedürfnis entgegenkommen und jahrgangsübergreifende Freizeitangebote oder jahrgangsbezogene Aktivitäten in den Mittelpunkt stellen, die von den Kindern und Jugendlichen an Langtagen frei wählbar sind.

Pausen-Coaches sorgen für noch mehr Abwechslung in der Mittagspause

Getreu dem Motto unserer Schule „Schule Leben!” gehört zu einer Ganztagsschule auch eine gelebte Mittagspause, die abwechslungsreich und ansprechend gestaltet ist. Nach der 6. Stunde findet für alle Schüler eine einstündige Mittagspause statt. Um diese Pause für die jüngeren Schülerinnen und Schüler sinnvoll zu gestalten, hat sich die Arbeitsgemeinschaft der "Pausen-Coaches“ aus Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassen gegründet.

Nach der Idee „Schüler helfen Schülern“ bieten die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen Pausenangebote an, die auch von ihnen selbstständig betreut werden. Die Angebote richten sich überwiegend an die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen.

Aus folgenden Pausenangeboten kann gewählt werden:

Spieleraum / Sitzecke
Im Ganztagsraum oder auch Spieleraum können Gesellschaftsspiele, Tischtennisschläger und Spielbälle gegen ein kleines Pfand ausgeliehen werden. Die Coaches helfen die Regeln zu verstehen und leiten die Spiele mit an.
Darüber hinaus befinden sich im Ganztagsraum zwei Kickertische. Mit Hilfe der Pausen-Coaches kann z.B. eine "PausenLiga" ausgespielt werden.

Sportplatz/Außengelände
Auf dem Sportplatz können bewegungsfreudige Schüler unter Anleitung Fußball spielen. Auch hier kann mit Hilfe der Pausen-Coaches kann eine "PausenLiga" ausgespielt werden. Darüber hinaus laden unterschiedliche Spielgeräte für den Außenbereich zum Austoben ein.

Selbstlernzentrum
Das Selbstlernzentrum kann als Ruhearbeitsraum und als Bibliothek genutzt werden. Es stehen Computer zur Internetrecherche zur Verfügung. Lehrer stehen für Fragen zur Verfügung und geben Tipps und Hilfestellungen.

Den gesamten Überblick über unseren Ganztag finden Sie in unserem Schulprogramm.